Berichte

Entpuppt sich die Aufregung um die Initiative zur Enteignung von Wohnungskonzernen am Ende als Ablenkungsmanöver, um heimlich und in aller Stille ganz andere Dinge möglichst geräuschlos und unauffällig durchzusetzen? Dieser Eindruck drängt sich geradezu auf. Denn erst wenige Tage bevor der Senat mit einem neuen Gesetz die Wohnungsmieten für fünf Jahre deckeln will, dringt dieses mindestens ebenso gefährliche Thema ins Bewußtsein der vielen privaten Eigentümer in Berlin. Bereits Mitte Juni will Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) ein Eckpunktepapier für den Mietendeckel im Berliner Senat beschließen.

Weiterlesen

Diese Woche bekannte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem klimaneutralen Deutschland ab 2050. Beim internationalen Petersberger Klimadialog in Berlin sagte die Kanzlerin, es werde insbesondere auf die Bereiche Verkehr, Wohnen und Landwirtschaft geschaut.

Weiterlesen

Ende Legende? Beuten Berliner Vermieter ihre Mieter mit Mieten unter 7 Euro aus?

Der Berliner Mietspiegel 2019 offenbart eine für viele überraschend heile Situation des Wohnungsmarktes in Berlin. Es wird klar: Weder beuten die Vermieter Ihre Mieter aus noch laufen die Mieten aus den Fugen.

Weiterlesen

Die beiden Autoren Elisabeth Hoffmann und Hans Dietmar Schneider möchten mit der von der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegebene Broschüre Familien in ihrem Wunsch nach Wohneigentum unterstützen. Wie eng Familien- und Wohnungspolitik miteinander verknüpft sind, zeigt die gut recherchierte und aufgearbeitete Broschüre.

Weiterlesen

Zehn Jahre nach der Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Tempelhof gewinnt die Diskussion um eine mögliche Bebauung des Tempelhofer Feldes endlich wieder an Fahrt...

Weiterlesen

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller hat in zwei Artikeln, die zeitgleich am 30. August 2018 im Handelsblatt und im Tagesspiegel erschienen sind, seine Vorstellung von der Wohnungspolitik zusammengefasst...

Weiterlesen

Kreuzberg entlockt Mietern im Vorfeld von Vorkauf „freiwillige“ Mieterhöhungen um bis zu 2,55/m². Eine vollkommen neue Interpretation des Begriffes Milieuschutz kommt dieser Tage aus Kreuzberg.

Weiterlesen

Während die Wohnungsbauzahlen in Berlin abstürzen, erfreut sich die Hauptstadt weiter großer Beliebtheit. Das passt nicht wirklich zusammen, zeigt aber die Prioritäten der Wohnungspolitik unter R2G. Statt zu bauen, möchte man in den Rathäusern am liebsten ein Berlin, welches vielleicht nicht ganz so doll attraktiv ist.

Weiterlesen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis den Bezirken das Vorkaufsrecht auf die Füße fällt. Wenn schon nicht per Gerichtsbeschluss, so durch das notwendige und letztlich richtige Verhalten der kommunalen Wohnungsgesellschaften.

Weiterlesen

Die Politik hat Abhilfe für den Wohnungsmarkt versprochen – ein Baukindergeld soll kommen, um Familien beim Erwerb von selbstgenutztem Eigentum zu fördern.

Weiterlesen