Berichte

Es war nur eine Frage der Zeit, bis den Bezirken das Vorkaufsrecht auf die Füße fällt. Wenn schon nicht per Gerichtsbeschluss, so durch das notwendige und letztlich richtige Verhalten der kommunalen Wohnungsgesellschaften.

Weiterlesen

Die Politik hat Abhilfe für den Wohnungsmarkt versprochen – ein Baukindergeld soll kommen, um Familien beim Erwerb von selbstgenutztem Eigentum zu fördern.

Weiterlesen

Bezirke verknappen systematisch Eigentumswohnungen. Eigenbedarf ist oft der letzte Ausweg.

Weiterlesen

Vor wenigen Tagen konnte man es wieder lesen: Der Bezirk Mitte hat von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht und einen Altbau in der Rathenower Straße im Stadtteil Moabit für die städtische Wohnungsgesellschaft WBM erworben. „Gerettet“ sind nun 15 Mietwohnungen – gerettet vor Privatisierung, Sanierung, gerettet vor Verkauf als Wohneigentum.

Weiterlesen

Nein, das ist weder witzig gemeint, noch polemisch oder zynisch. Im Gegenteil, kann es keinen ernsteren Appell an die Berliner Landespolitik geben. Das Modell der Mieterstadt Berlin ist überholt und gehört aufs Abstellgleis. Eine Meinung von VWB Mitglied Peter Guthmann.

Weiterlesen

Berlin war noch nie eine geschlossene Gesellschaft. Schon immer zog es Menschen von überall her in die Spreemetropole. Von den heute in Berlin lebenden Bewohnern wurde etwa jeder Zweite nicht hier geboren. Allen voran junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren zieht es nach Berlin, während ältere Menschen ab 59 Jahren tendenziell in das Umland abwandern.

Weiterlesen

Seit dem 22. November 2017 sind in Großbritannien Ersterwerber von Wohneigentum bis zu einem Kaufpreis von 300.000 GBP von der Grunderwerbsteuer befreit. Das hat der britische Schatzkanzler Philip Hammond vor Kurzem verkündet. Die Befreiung von der Grunderwerbsteuer soll Hammond zufolge insbesondere dazu dienen, jungen Menschen den Kauf von Wohneigentum zu erleichtern.

Weiterlesen

Berlin ist ein beliebter Wohnstandort und Tourismusmagnet. Im Jahr 2016 wurden in der deutschen Hauptstadt Zuzüge von etwa 50.000 Menschen aus dem In- und Ausland registriert und die allermeisten Neu-Berliner sind auf dem Mietmarkt beheimatet. Verlässliche Zahlen zur Eigentumsquote gibt es nicht, wobei sie geschätzt bei knapp unter 16 % liegt; Berlin trägt damit im nationalen Vergleich die rote Laterne.

Weiterlesen

In Berlin ist die Wohnungssituation angespannt. 2016 zogen etwa 50.000 Menschen in die Hauptstadt. Aktuelle Prognosen gehen von einem Wachstum auf über Vier Millionen Menschen bis spätestens 2035 aus. Obwohl die Zeichen in Berlin schon seit Jahren auf Wachstum stehen, war Wohnungsneubau lange Zeit nicht auf der Agenda der Landespolitik....

Weiterlesen

Milieuschutz ist der umgangssprachliche Begriff für das rechtliche Instrument der Erhaltungssatzung nach § 172fff Baugesetzbuch,die der Gesetzgeber den Gemeinden an die Hand gibt. In Berlin entsprechen die Gemeinden den Bezirken. Es gibt drei Arten von Erhaltungszielen. 1. Erhaltung der städtebaulichen Eigenart des Gebiets auf Grund seiner städtebaulichen Gestalt...

Weiterlesen