Berichte

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller hat in zwei Artikeln, die zeitgleich am 30. August 2018 im Handelsblatt und im Tagesspiegel erschienen sind, seine Vorstellung von der Wohnungspolitik zusammengefasst...

Weiterlesen

Kreuzberg entlockt Mietern im Vorfeld von Vorkauf „freiwillige“ Mieterhöhungen um bis zu 2,55/m². Eine vollkommen neue Interpretation des Begriffes Milieuschutz kommt dieser Tage aus Kreuzberg.

Weiterlesen

Während die Wohnungsbauzahlen in Berlin abstürzen, erfreut sich die Hauptstadt weiter großer Beliebtheit. Das passt nicht wirklich zusammen, zeigt aber die Prioritäten der Wohnungspolitik unter R2G. Statt zu bauen, möchte man in den Rathäusern am liebsten ein Berlin, welches vielleicht nicht ganz so doll attraktiv ist.

Weiterlesen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis den Bezirken das Vorkaufsrecht auf die Füße fällt. Wenn schon nicht per Gerichtsbeschluss, so durch das notwendige und letztlich richtige Verhalten der kommunalen Wohnungsgesellschaften.

Weiterlesen

Die Politik hat Abhilfe für den Wohnungsmarkt versprochen – ein Baukindergeld soll kommen, um Familien beim Erwerb von selbstgenutztem Eigentum zu fördern.

Weiterlesen

Bezirke verknappen systematisch Eigentumswohnungen. Eigenbedarf ist oft der letzte Ausweg.

Weiterlesen

Vor wenigen Tagen konnte man es wieder lesen: Der Bezirk Mitte hat von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht und einen Altbau in der Rathenower Straße im Stadtteil Moabit für die städtische Wohnungsgesellschaft WBM erworben. „Gerettet“ sind nun 15 Mietwohnungen – gerettet vor Privatisierung, Sanierung, gerettet vor Verkauf als Wohneigentum.

Weiterlesen

Nein, das ist weder witzig gemeint, noch polemisch oder zynisch. Im Gegenteil, kann es keinen ernsteren Appell an die Berliner Landespolitik geben. Das Modell der Mieterstadt Berlin ist überholt und gehört aufs Abstellgleis. Eine Meinung von VWB Mitglied Peter Guthmann.

Weiterlesen

Berlin war noch nie eine geschlossene Gesellschaft. Schon immer zog es Menschen von überall her in die Spreemetropole. Von den heute in Berlin lebenden Bewohnern wurde etwa jeder Zweite nicht hier geboren. Allen voran junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren zieht es nach Berlin, während ältere Menschen ab 59 Jahren tendenziell in das Umland abwandern.

Weiterlesen

Seit dem 22. November 2017 sind in Großbritannien Ersterwerber von Wohneigentum bis zu einem Kaufpreis von 300.000 GBP von der Grunderwerbsteuer befreit. Das hat der britische Schatzkanzler Philip Hammond vor Kurzem verkündet. Die Befreiung von der Grunderwerbsteuer soll Hammond zufolge insbesondere dazu dienen, jungen Menschen den Kauf von Wohneigentum zu erleichtern.

Weiterlesen